Projekte

Im Museum werden auch Projekte durchgeführt, die sich über einen längeren Zeitraum mit besonderen Themen im Werk von Käthe Kollwitz beschäftigen. Einen Überblick über vergangene und aktuelle Projekte geben wir hier.

Stadtteilmütter im Käthe-Kollwitz-Museum Berlin

Im Rahmen des Demokratie Projekts, gefördert durch die Berliner Landeszentrale für Politische Bildung, führte die Künstlerin und Referentin für politische Bildung Yili Rojas einen Qualifizierungskurs in der Grafikwerkstatt durch, in dem Stadtteilmütter grafische Ver­fahren wie den Linol­schnitt erlernten und anhand von Bildern politische Themen dis­kutierten, die für ihr Leben und das Leben von migrantischen Frauen und Mädchen rele­vant sind. Auf diese Weise trafen Kunst, Politik und Bildung aufeinander und es entstanden künstlerische Arbeiten, die bis zum 26. Juni 2022 im Käthe-Kollwitz-Museum ausgestellt werden.

Weiterlesen...

TOD (BETR)ACHTEN

Ein Kunstprojekt vom Sterben und Abschied nehmen.
Wie gehen wir in unserer Gesellschaft mit den Themen Sterben, Tod und Trauer um?
In einem viermonatigen Modellprojekt TOD (BETR)ACHTEN widmete sich das Käthe-Kollwitz-Museum gemeinsam mit der in Charlottenburg beheimateten Schule am Schloss (Integrierte Sekundarschule) diesem Tabu-Thema.

Weiterlesen...

Sei Käthe – Be Kollwitz

Anlässlich des 150. Geburtstags von Käthe Kollwitz wurde der Wettbewerb „Sei Käthe – Be Kollwitz“ durch das Berliner Komitee für UNESCO-Arbeit e.V. in Kooperation mit dem Käthe-Kollwitz-Museum Berlin ausgeschrieben. Zu der Preisverleihung am 8. Juli 2017, dem 150. Geburtstag von Käthe Kollwitz, wurden insgesamt 6 Preise und 2 Sonderpreise vergeben, welche durch die Bürgerstiftung Berlin…

Weiterlesen...