Veranstaltungen

11. Januar 2024

19.00 Uhr

Vortrag

Die Malerin & Grafikerin Julie Wolfthorn
„Mit Pinsel & Palette will ich mir die Welt erobern“

Anlässlich des 160. Geburtstags stellt die Kunsthistorikerin Heike Carstensen die Künstlerin Julie Wolfthorn (geb. 1864 Thorn, Westpreußen; gest. 1944 im KZ Theresienstadt) vor. Sie war Gründungsmitglied der Berliner Secession, langjähriges Mitglied des Vereins Berliner Künstlerinnen und porträtierte viele Persönlichkeiten der Berliner Gesellschaft.

Eintritt 5,00 € / ermäßigt 3,00 €

Bildnachweis: Julie Wolfthorn, Hexchen/Waldhexe (2. Fassung), 1899
The Jack Daulton Collection, Los Altos Hils, CA, gemeinfrei

15. Februar 2024

19.00 Uhr

Vortrag

Es ist Faschingszeit!

Als Bacchantin inmitten ihrer Malerkolleginnen oder als Gänsemagd zum Faschingsfest – wie feierten Käthe Kollwitz und ihre Künstlerfreunde damals ihre Feste?

Kunst­historikerin Dr. Miriam-Esther Owesle leitet die 2015 ge­gründete Guthman Akademie, die mit ihrem Ver­anstaltungs­ort im Guts­haus Neu-Cladow an die Salon­kultur des Kunst­historikers, Schrift­stellers und Sammlers Johannes Guthmann (1876-1956) an­knüpft. Als Schwer­punkt ihrer wissen­schaft­lichen Arbeit be­fasst sich Dr. Owesle u.a. mit der Berliner Kunst- und Kultur­geschichte um 1900.

Eintritt 5,00 € / ermäßigt 3,00 €

14. März 2024

19.00 Uhr

Vortrag

Die Weltkünstlerin – Käthe Kollwitz‘ Rezeption in Asien.

Dr. Werner Kraus, Mitbegründer des Lehrstuhls für Südostasienkunde der Universität Passau und Leiter des Centre for Southeast Asian Art, untersucht die Bekanntheit und Wirkung von Käthe Kollwitz im asiatischen Raum, erläutert die kolonialen Verhältnisse, in denen sich die europäischen Künstler bewegten und schildert ihr Verhältnis zu einheimischen Künstlern.

Eintritt 5,00 € / ermäßigt 3,00 €

26. April 2024

19.00 Uhr

Lesung

Einblicke in die Gedanken und das Leben einer Künstlerin
anlässlich des Todestages von Käthe Kollwitz

Jan Kollwitz (*1960), Keramik-Künstler und Urenkel von Käthe Kollwitz, liest aus den Briefen und Tagebüchern seiner Urgroßmutter.

Eintritt 5,00 € / ermäßigt 3,00 €