Wir erweitern unser Team

Stellenausschreibung Käthe-Kollwitz-Museum Berlin: Verwaltungsfachkraft für Digitalen Wandel (m/w/d) Das institutionell geförderte Käthe-Kollwitz-Museum ist ein fester Bestandteil der vielfältigen Berliner Museumslandschaft und zieht zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus aller Welt an. Es widmet sich dem Lebenswerk der weltbekannten Künstlerin Käthe Kollwitz, die gegen Krieg und soziale Ungerechtigkeit einzigartige Kunstwerke schuf. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine…

Heinrich Zille

Sonderausstellung vom 6. November 2021 bis 9. Januar 2022

Käthe Kollwitz schätzte Heinrich Zille in den Arbeiten, in denen er ausschließlich mit zeichnerischen Mitteln Menschen und Situationen künstlerisch erfasste. Die Ausstellung im Kollwitz-Museum versucht, den Künstler in diesen wesentlichen Momenten vorzustellen und dabei die seinerzeit zur Vermarktung ausgeführten humorigen Typisierungen beiseite zu lassen. Für Käthe Kollwitz waren diese Arbeiten von Heinrich Zille „Meisterwerke“.

Das Kollwitz-Museum präsentiert ca. 60 Werke, darunter zahlreiche Heliogravüren und zum Teil farbige Zeichnungen.

Extrem fühlend, extrem frei

Extrem fühlend, extrem frei

6. November 2021 | 19.00 Uhr | Konzert ALTE MUSIK FEST FRIEDENAU

Wie verändert Trauer die Persönlichkeit und den Körper?
Welche Ausdrucksformen können ein so extremes Gefühl annehmen?
Im Programm “Extrem fühlend, extem frei” wird diesen Fragen mit allen Sinnen nach­gespürt.
Drei junge Musiker und Musikerinnen der Alte Musik-Szene musizieren auf den historischen Instrumenten Gambe, Laute und Block­flöte, die Schau­spielerin und Performerin Sophia Hahn entwickelt Hand in Hand mit der Musik und Kunst eine Bewegungs­performance.

35 Jahre Käthe-Kollwitz-Museum Berlin

Vor 35 Jahren, am 31. Mai 1986 wurde das Berliner Käthe-Kollwitz-Museum in der Fasanenstraße eröffnet. „Endlich ein Museum für Käthe Kollwitz“ titelte damals die West-Berliner Presse. Bereits zum 100. Geburtstag der Künstlerin 1967 hatte der Tagesspiegel einen derartigen Erinnerungsort angemahnt. Fast 20 Jahre später wurde der „Dornröschenschlaf“ der Fasanenstraße beendet, der Leerstand und Verfall eines…